StyleAccess – Der Fashion Blog

Styleaccess berichtet über neue Designideen im Bereich Mode und Kunst

Archiv ‘Kunst’ Kategorie

Ibug

Wir möchten euch gerne einige ausgewählte Bilder von der Ibug – der Industriebrachenumgestaltung präsentieren. Sie fand dieses Jahr in Zwickau, in Sachsen statt. Innerhalb einer Woche haben etwa 150 Künstler ein mittlerweile unbenutztes Industriegelände mit allerlei wunderbaren Wandgestaltungen, ausgestellten Werken und Kunstprojekten verschönert.

 

 


Francoise Nielly

Eine erst kürzlich von uns entdeckte französische Künstlerin ist Francoise Nielly. Ihre Bilder sind ein Maximum an Ausdruck und Farbenfreude ohne dabei kitschig zu wirken. Jedes Einzelne Bild hat eine besondere Wirkung auf den Betrachter – man möchte sich noch eine Weile in den Bann ziehen lassen, nur um dann gleichermaßen vom Nächsten gefesselt zu werden.

Francoise Nielly Gemälde Untitled

Sie malt größtenteils Portraits, denn darin können die Regungen und Emotionen am besten festgehalten und das Spiel von Licht und Schatten zur Perfektion entwickelt werden. Selbst die ausdruckslosesten Blicke bekommen durch ihre unverwechselbare Spachteltechnik Spannung und Anmut und die leuchtende Ölfarbe sorgt für ihr Übriges.
Die digitalen Reproduktionen kann und sollte man erwerben. Mit 500€ liegen die limitierten Bilder in einem für die Kunstszene gesunden Maß. Für diejenigen, die die Gemälde vorher begutachten wollen, gibt es natürlich von Zeit zu Zeit eine Vernissage mit Sekt und spannenden Eindrücken..

Francoise Nielly Untitled

11.11.11.Gewinnspiel Superflu

Exklusiv für unsere Leser stellt uns das deutsche Modelabel Superflu Societé, über das wir bereits berichtet haben, ein Kleidungsstück nach Wahl bis 80(!) Euro zur Verfügung!

Ein Styleaccess-Leser kann gewinnen, der folgende Frage per Kommentar oder Mail an info@styleaccess.de bis zum 25.11.2011 beantwortet:

“Nenne uns ein ungewöhnliches Detail aus einer beliebigen Kollektion von www.superf.lu

Wir sind wie immer auf eure kreativen Antworten gespannt. Der/die Gewinner(in) kann uns das gewünschte Kleidungsstück dann per Mail zum Ende der Verlosung mitteilen.

Portmonee v. Maison Martin Margiella

Aus eigenen Erfahrungen kenne ich die Schwierigkeiten, beim Finden einer einzigartigen Geldbörse [oder Neudeutsch Portmonee].  Der eine oder andere Hersteller meint, es würde reichen auf  Standardmaterialien den eigenen Herstellernamen zu drucken und gewinnbringend zu verkaufen. Aber richtig zufriedenstellend ist das meistens nicht.

Umso mehr freue ich mich, etwas wirklich besonderes gefunden zu haben. Ein Portmonee aus Holz und Leder. Der Entwurf von Maison Martin Margiela entzückt durch seine exakte Verarbeitung und die Kombination edler Materialien. Das Holz ist zur guten Beweglichkeit eingeschnitten. Angeboten wird eine helle und eine dunkle Variante.

Ganz billig ist das dann natürlich nicht, aber so ist das eben mit besonderen Dingen..

Zu kaufen gibt es das ganze auf Porvocacao.com oder weitere Produkte direkt von Maison Martin Margiella auf einer sehr kreativ gestalteten Internetseite.

Waveform Series

Wohl frei nach dem Motto: Innovativ und schick zugleich hat Künstler und Designer Sakurako Shimizu aus Brooklyn hat mit seiner “Waveform-Serie” Schmuck geschaf­fen, wie man ihn sonst nirgends sieht.

Für die Ringe oder Ketten sind lasergravierte Schallwellen-Formen ausgearbeitet, die von den unterschiedlichsten Geräuschen stammen.

Dabei dienten verschiedene Außengeräusche, von Vogelgezwitscher bis Kirchenglocken, als Vorlage. Die Krone wird dem ganzen nur noch vom entscheidenden Satz „Ich will“ aufgesetzt, der allerdings nur als Vorlage für die Serie von Hochzeitsringen gilt.

Mehr von Sakurako Shimizu

Fotos: Sakurako Shimizu

Urban fabric

Israelische Architekten lassen hier 2D und 3D-Objekte zu einem Gesamtgebilde verschmelzen. Die Landschaft ist gesprüht oder aus Metall kreiert – eingebettet in eine beliebte Fußgängerzone. Streetart pur!

Foto von www.designboom.com